Hamburger Ausbildungsprogramm (HAP)

Die Ausbildungsplätze werden in einem gemeinsamen Besetzungsmanagement der Behörde für Schule und Berufsbildung/des HIBB und der Agentur für Arbeit belegt. Ein Beratungsgespräch bei der Berufsberatung wird vorausgesetzt.

Im HAP werden vorrangig Jugendliche gefördert, die auf Grund individueller Benachteiligungen nicht in eine betriebliche Ausbildung vermittelbar sind, von denen jedoch zu erwarten ist, dass sie grundsätzlich eine begleitete betriebliche Ausbildung erfolgreich absolvieren können.

Die Ausbildung beginnt bei einem Bildungsträger mit dem Ziel, die Jugendlichen in eine begleitete betriebliche Ausbildung überzuleiten.

Zielgruppe:
Hamburger Jugendliche mit Förderbedarf, die zum Ausbildungsbeginn nicht älter als 24 Jahre sind.

Die Förderfähigkeit ist anzunehmen, wenn Jugendliche, die erstmalig eine Ausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes (§1 Absatz 3 BBiG) aufnehmen wollen,

  • über keinen oder nur einen schwachen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss ("Hauptschulabschluss") verfügen,
  • Abgänger/-innen bzw. Absolventen/-innen aus ReBBZ (ehemals Förderschulen) sind,
  • an einer mindestens 6-monatigen Berufsvorbereitungsmaßnahme (im Regelfall) - hierzu zählen z.B. Ausbildungsvorbereitung und Produktionsschule - teilgenommen haben,
  • weitgehend ausbildungs- und betriebsreif sind, so dass sie zeitnah eine begleitete betriebliche Ausbildung aufnehmen können.
Die Dauer ist abhängig vom Ausbildungsberuf (2, 3 oder 3,5 Jahre).

Vergütung:
1. Ausbildungsjahr: bis zu 391,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: bis zu 410,55 Euro
3. Ausbildungsjahr: bis zu 431,08 Euro
4. Ausbildungsjahr: bis zu 452,63 Euro

Bei Wechsel in den ersten Ausbildungsmarkt oder bei Ausbildungen, die von Beginn an betrieblich begleitet absolviert werden, orientiert sich die Bezahlung an den üblichen Vergütungen des ersten Ausbildungsmarktes.

Beginn:
In der Regel zum 1. September eines Jahres.

  • ausblick hamburg gmbh
    Plätze: 4 Frei: 2 Reserviert: 0 Belegt: 2
    frei belegt
    frei
    HAP
  • AWO Hamburg Akademie für Bildung und Integration gGmbH
    Plätze: 14 Frei: 1 Reserviert: 1 Belegt: 12
    frei reserviert belegt
    frei
    HAP
  • Berufsbildungszentrum für den Hamburger Einzelhandel e.V. (BBZ)
    Plätze: 10 Frei: 9 Reserviert: 0 Belegt: 1
    frei belegt
    frei
    HAP
  • Grone Netzwerk Hamburg GmbH - gemeinnützig -
    Plätze: 10 Frei: 0 Reserviert: 0 Belegt: 10
    belegt
    belegt
    HAP
  • Hamburger Ausbildungszentrum (HAZ) e.V.
    Plätze: 9 Frei: 0 Reserviert: 0 Belegt: 9
    belegt
    belegt
    HAP
  • Jugendbildung Hamburg gGmbH
    Plätze: 13 Frei: 1 Reserviert: 0 Belegt: 12
    frei belegt
    frei
    HAP
  • ma-co maritimes competenzcentrum GmbH
    Plätze: 9 Frei: 0 Reserviert: 0 Belegt: 9
    belegt
    belegt
    HAP
  • WHDI – Bildungs-GmbH
    Plätze: 36 Frei: 2 Reserviert: 0 Belegt: 34
    frei belegt
    frei
    HAP