Berufsfachschule für Hauswirtschaft (vollqualifizierend)

Ziel
Die vollqualifizierende Ausbildung vermittelt berufsbezogene und berufsübergreifende Kompetenzen, die einer Berufsausbildung im anerkannten Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/-in entsprechen.

Struktur
Die Ausbildung umfasst drei Schuljahre und beginnt mit einem Probehalbjahr. Das erste und das dritte Schuljahr werden in Form von Vollzeitunterricht durchgeführt; im zweiten Jahr sind zwei halbjährige Praktika mit jeweils einem Schultag pro Woche zu absolvieren. Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung.

Unterrichtsfächer
Versorgungsleistungen, Betreuungsleistungen, Objekte pflegen und gestalten, Organisieren und Verwalten, Praxis der Hauswirtschaft, Sprache und Kommunikation, Fachenglisch, Wirtschaft und Gesellschaft, Sport.

Aufnahmebedingung
Erster allgemeinbildender Schulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss sowie mindestens ein absolviertes Praktikum im Bereich Ernährung/Hauswirtschaft.

Abschluss
Die Abschlussprüfung zum/-r Hauswirtschafter/-in erfolgt vor der zuständigen Stelle. Im Abschlusszeugnis wird die Gleichwertigkeit mit dem mittleren Schulabschluss vermerkt, wenn eine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erreicht wurde und ausreichende Kenntnisse in einer Fremdsprache vorliegen.

Anmeldung und Information
Ausbildungsbeginn ist der erste Schultag nach den Sommerferien. Die Anmeldungen müssen vom 1. Februar bis spätestens 31. März erfolgen.

Für 2020 sind die Anmeldefristen zunächst bis zum 15.06.2020 verlängert.

  • Direkt bei der/den aufgeführten Schule/n.