JoSchuA Bramfeld

JoSchuA unterstützt bei:

  • Der Berufsorientierung
  • Der Vermittlung in berufsvorbereitende Maßnahmen/Praktika/Ausbildung/ Arbeit
  • Der Klärung von Interessen, Stärken und Schwächen sowie der Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung
  • Der Stärkung von persönlichen und sozialen Kompetenzen
  • Der Entwicklung/Stabilisierung geregelter Alltagsstrukturen
  • Dem Aufbau einer selbstständigen Lebensführung und einer wirtschaftliche Absicherung
  • Juristischen, finanziellen und medizinischen Fragen/Problemen

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die mit den bisherigen Regelangeboten nicht oder nur schwer erreicht werden konnten. JoSchuA will jungen Menschen mit unklaren oder fehlenden beruflichen Perspektiven motivieren und unterstützen. Die Mitarbeiter/-innen sprechen Jugendliche an, deren Start in eine eigenverantwortliche Lebensführungmangels sozialer und beruflicher Perspektiven gefährdet ist.

Insbesondere wenden JoSchuA sich an:

  • Jugendliche und junge Volljährige (15 bis 21 Jahre) aus dem Stadtteil Bramfeld
  • benachteiligte junge Menschen mit besonderem Förderbedarf
  • Jugendliche/Jungerwachsene mit familiären Problemen, die evtl. von Obdachlosigkeit bedroht sind
  • Jugendliche/Jungerwachsene in der Phase der Verselbstständigung (Übergang Schule- Beruf; Übergang in eine eigenständige Lebensführung)
  • Jugendliche/Jungerwachsene ohne oder mit gefährdetem Schulabschluss
  • Jugendliche/Jungerwachsene ohne Alltagsstruktur

Das Angebot:

  • Offene Beratung zu festen Sprechzeiten oder nach Terminabsprache
  • Gruppenangebote zur Berufsorientierung/Bewerbungstraining/Praktikumsberatung/Praktikumsbegleitung (z.B. Erstellen von Bewerbungsunterlagen)
  • Schuldnerberatung; Gruppenangebote zur Schuldenprävention
  • Entwicklungsfördernde Einzelfallhilfe; ggf. Gespräche mit Eltern/ Lehrern
  • Hilfe bei der Wohnungssuche
  • Unterstützung und Vermittlung in andere Hilfen/Unterstützungssysteme
  • ggf. aufsuchende Beratung
  • Beratung und Hilfestellung bei psychosozialen Problemen
  • Einzel- und Gruppengespräche zur Förderung von Motivation und Eigeninitiative

  • Direkt bei dem/den aufgeführten Anbieter/n.