Arbeits- und Berufsorientierung in der Jugendberufshilfe (ABO)

Ziel ist es, noch nicht betriebsreife Jugendliche mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit in die Lage zu versetzen, Problemsituationen, insbesondere im betrieblichen Alltag, zu bewältigen, ihre Handlungsfähigkeit zu erhöhen und dadurch ihre Integrationschancen zu verbessern. In Verbindung mit einer Kompetenzfeststellung erhalten Jugendliche berufsorientierende Angebote in verschiedenen Berufsfeldern und EDV-Grundkenntnisse.

Die Berufsvorbereitung wird ergänzt durch betriebliche Praktika und berufsfeldbezogenen bzw. berufsfeldübergreifenden Unterricht. Durch die Erarbeitung und Umsetzung von individuellen Förderplänen gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden verbindliche Übergänge in Arbeit, in betriebliche Ausbildung oder in weitere Qualifizierungsmaßnahmen realisiert.

Das Angebot zur Arbeits- und Berufsorientierung richtet sich an Jugendliche mit schlechten Startchancen, die zwischen 16 (nach 10 Schuljahren) und 20 Jahre alt sind (Ausnahmen möglich). Die Jugendlichen sind noch nicht betriebs- bzw. ausbildungsreif und haben einen besonderen sozialpädagogischen Förderbedarf. Die Förderung erfolgt nach SGB VIII.

Dauer:
3 - 6 Monate

Vergütung:
Aufwandsentschädigung: variabel, je nach geleisteter Arbeit, in der Regel ab 90 Euro bis 120 Euro

Beginn:
Jederzeit, wenn Plätze frei sind.

  • Alraune gGmbH
    Plätze: 10 Frei: 3 Reserviert: 0 Belegt: 7
    frei belegt
    frei
    ABO
  • ausblick hamburg gmbh
    Plätze: 12 Frei: 6 Reserviert: 0 Belegt: 6
    frei belegt
    frei
    ABO
  • autonome jugendwerkstätten Hamburg e.V. (ajw)
    Plätze: 10 Frei: 9 Reserviert: 0 Belegt: 1
    frei belegt
    frei
    ABO
  • AWO Hamburg Akademie für Bildung und Integration gGmbH
    Plätze: 25 Frei: 11 Reserviert: 0 Belegt: 14
    frei belegt
    frei
    ABO
  • BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH
    Plätze: 12 Frei: 2 Reserviert: 0 Belegt: 10
    frei belegt
    frei
    ABO
  • Direkt bei dem/den aufgeführten Anbieter/n.