come in – wir bewegen was

Zielgruppe
Angesprochen werden junge Erwachsene im Alter von 18-25 Jahren, die arbeitslos sind und in der Jugendberufsagentur angemeldet sind.

    Zielsetzung und Inhalte
    Die Mitarbeiter/-innen des Projektes gehen wertschätzend, offen, unvoreingenommen und ressourcenorientiert auf die jungen Erwachsenen zu.
    Ziel ist es, gemeinsam eine Lebens- und Berufsperspektive zu entwickeln. Durch den Abbau von Hemmnissen und Vermittlungshürden soll eine Teilnahme an arbeitsmarktpolitischen Qualifizierungsmaßnahmen und eine Aufnahme einer Berufsausbildung bzw. einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ermöglicht werden.
    Das Angebot umfasst die aufsuchende Aktivierung, die individuelle Beratung, das kompetenzfördernde Training, berufliche Orientierung u.a. durch Arbeitserprobung sowie passgenaue Vermittlungsaktivitäten. Der Förderprozess wird flankiert durch eine sozialpädagogische Begleitung,  psychologische Beratung, Schuldenregulierung und Rechtsberatung.

    Angebot

    • Abwechslungsreiches Tagesprogramm durch Trainings wie z.B. Deutsch- und Mathematik-Basiswissen, EDV-Grundlagen, Bewerbungstraining, Allgemeinwissen (Wohnen und Wirtschaften, Gesundheit)
    • Vielseitige Sportangebote (z.B. Beachvolleyball, Fußball, Boxen…)
    • Enge Betreuung durch eine feste Bezugsperson
    • Möglichkeit der Begleitung zu Ämtern, Behörden, Beratungsstellen, Gericht und therapeutischen Einrichtungen.
    • Erlernen einer festen Tagesstruktur
    • Bewerbungscoaching und Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikums-/Ausbildungs-/Arbeitsplatz
    • Schuldnerberatung
    • Hilfe bei der Wohnungssuche
    • Unterstützung in persönlichen Krisen

    Projektort und Anmeldung
    Das Projekt ist mit Standorten in den Hamburger Bezirken Mitte, Wandsbek, Harburg und Bergedorf vertreten. Es ist offen für junge Menschen aus allen Hamburger Bezirken. Es empfiehlt sich, die entsprechenden Ansprechpartner der Jugendberufsagenturen zu kontaktieren oder sich direkt mit dem Projekt in Verbindung zu setzen.

    Projektleiter ist Herr Dükomy (s.duekomy@gsm-group.de).

    Das Projekt ist Mitglied im transnationalen Netzwerk „Mission possible – Cooperation for a successful future for drop-outs and NEET`s”.

    Dauer: bis zu 6 Monate. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

    Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert