Integrationsfachdienst (IFD) Hamburg

Die Integrationsfachdienste sind unter dem Dach des IFD Hamburg zusammengefasst. Sie bieten konkrete Dienstleistungen zur Schaffung und Stabilisierung von Arbeitsverhältnissen von Menschen mit einer Schwerbehinderung an. Hierzu führen sie Berufsbegleitungen am Arbeitsplatz durch und beurteilen einen möglichen individuellen Bedarf an Arbeitsassistenz oder Minderleistungsausgleich (Umfang von Ausgleichszahlungen für Arbeitgeber/-innen, falls ein Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin nicht die volle Leistung erbringen kann.). Eine entsprechende (kostenlose) Unterstützung kann sowohl von Arbeitnehmer/-innen als auch Arbeitgeber/-innen angefragt werden. Außerdem unterstützen die Integrationsfachdienste Menschen mit Behinderung im Kündigungsschutzverfahren und während der laufenden Kündigungsfrist.

  • Bei ARINET und dem Hamburger Fachdienst finden Menschen mit psychischen und neurologischen Behinderungen Beratung und Unterstützung.
  • Menschen mit Körper- und Sinnesbehinderungen finden Unterstützung bei ausblick hamburg.
  • Ein spezielles Angebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten hält die Hamburger Arbeitsassistenz mit berufspädagogischen Mitarbeiter/-innen vor, die am Arbeitsplatz die Einarbeitung unterstützen.
Die Zentrale des IFD-Hamburg befindet sich in der Schauenburgerstraße 6 und ist erreichbar unter info@ifd-hamburg.de  unter 040 389 045 -20.